Illustration




 

Freiwillige Feuerwehr Bliestorf


Die Freiwillige Feuerwehr Bliestorf konnte 2008 ihr 100-jährige Bestehen feiern. Zurzeit sind in der Wehr rund 25 Feuerwehrleute aktiv; 9 Feuerwehrleute gehören der Ehrenabteilung an. Im Jahr des Jubiläum 2008 erhielt die Freiwillige Feuerwehr Bliestorf ein neues Löschfahrzeug LF 10/6. Ihre Einsatzbereitschaft hat die Freiwillige Feuerwehr eindrucksvoll 2012 bewiesen, als sie erfolgreich die Prüfung zum Roten Hahn Stufe 4 absolvierte.
Auch die Orientierungsfahrt der Wehren des Amtes Berkenthin wurde 2012 von der Freiwilligen Feuerwehr Bliestorf gewonnen.

Mit ihrer Ausrüstung ist die Freiwillige Feuerwehr Mitglied im Feuerwehrkonzept des Amtes Berkenthin.
Dadurch ist gewährleistet, dass die Ausrüstung der Freiwilligen Feuerwehr auf dem neuesten Stand und abgestimmt mit der Ausrüstung der umliegenden Wehren ist.

Die Freiwillige Feuerwehr Bliestorf unterstützt die anderen Vereine und Verbände und bei gemeindlichen Veranstaltungen. Auch dadurch ist sie ein wesentlicher Bestandteil des dörflichen und kulturellen Lebens in der Gemeinde.

Wehrführer ist Henning Witten, stellvertretender Wehrführer ist Reinhold Kock

Jahreshauptversammlung  FF Bliestorf

 Nachdem in Bliestorf Anfang des Jahres 2018 die Mitgliederversammlung der Jugendfeuerwehr stattfand, versammelten sich die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bliestorf nun, um ihrerseits die Mitgliederversammlung durchzuführen. In Anwesenheit des Bürgermeisters der Gemeinde Bliestorf, sowie vieler Ehren- und Fördermitglieder, eröffnete der Wehrführer Henning Witten pünktlich um 19 Uhr die Versammlung. Für die Kameraden der FF Bliestorf war das Jahr 2017 ein sehr erfolgreiches Jahr. Neben dem erneuten Gewinn der Orientierungsfahrt des Amtes Berkenthin, wurde auch die Sonderstufe der Leistungsbewertung Roter Hahn bestanden; als erste Wehr des Kreises Herzogtum Lauenburg und als dritte Wehr im Land Schleswig-Holstein. Nachdem alle Tagesordnungspunkte in gewohnter Souveränität abgearbeitet wurden, näherte man sich dem Finale der Versammlung; der Ehrung von zwei besonderen Kameraden. Zusammen mit Volker Bockholt vom Kreisfeuerwehrverband Herzogtum Lauenburg überreichte der Bürgermeister Georg Rudolf dem Kameraden Hans-Werner Albrecht das goldene Brandschutz-Ehrenzeichen für 40-jährige aktive Dienstzeit. Danach wurde dem überraschten und sichtlich gerührten Kameraden Heinz "Bobby" Feddersen das Schleswig Holsteinische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold für seine herausragenden Verdienste um das Feuerwehrwesen verliehen.

.

Lobende Worte des Bürgermeisters an den geehrten Heinz „Bobby“ Feddersen  v.l. Wehrführer Henning Witten, stellv. Wehrführer Reinhold Kock, Hauptbrandmeister Heinz Feddersen, Bürgermeister Georg Rudolf, Vertreter des Kreisfeuerwehrverbands Volker Bockholdt

 

 

 

 
Druckvorschau